Familienmediation

Die gestiegenen Anforderungen aus dem Berufs- und Privatleben wirken sich nicht selten auf unsere Beziehungen im Familienleben aus. Durch fehlende Kommunikation und unterschiedliche Bedürfnisse, können Missverständnisse und Entfremdung entstehen. Streitigkeiten nehmen zu und Beziehungen gehen in die Brüche.

Die Familienmediation beugt einer Eskalation vor und bietet Hilfe bevor Streitigkeiten zu groß werden.

Diese können sein:

  • Erbschaftsauseinandersetzungen zwischen Familienangehörigen
  • Trennungs- und Scheidungssituationen
  • Sorgerechtsstreitigkeiten
  • Finanzielle oder gesundheitliche Probleme
  • Pubertät und schulische Schwierigkeiten
  • Konflikte bezüglich Unterhalts- und Vermögensregelungen
  • Generationskonflikte zwischen Eltern und Kindern

Bei der Familienmediation geht es darum außergerichtlich ein gemeinsames Ziel zu formulieren und darauf hinzuarbeiten. Was wollen beide Parteien gemeinsam erreichen? Dies ist die wichtige Kernfrage, die der Mediator in den ersten Phasen der Mediation mit den Konfliktpartnern klärt. Er bringt alle Beteiligten an einen Tisch.

Das moderierte Gespräch baut Mauern ab und macht so Kommunikation wieder möglich. Die tatsächlichen Interessen und Bedürfnisse rücken in den Vordergrund, dadurch steigt die Bereitschaft zur fairen Lösungsfindung bei allen Konfliktpartnern.

Wenn Sie sich derzeit in so einer schwierigen familiären Situation befinden, kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Vorgespräch oder senden Sie uns eine Nachricht.